21.08.2023 Neue Anzeigetafel sagt: SVE siegt 2:0 gegen Ochtmissen II


Von Andreas Burmester
Zum zweiten Heimspiel in Folge begrüßten wir heute den Ochtmissener SV II am Königskamp. Unser Gast ist mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, wobei insbesondere die 1. Halbzeit jeweils stark umkämpft war. So auch heute.
Aufgrund einiger Ausfälle mussten wir ein paar Positionen neu besetzen und begannen mit einem Durchschnitssalter von 32 Jahren. Ochtmissen hat dagegen eine junge Truppe, die uns gestern ordentlich gefordert hat.
Leider vergaben wir in der Anfangsphase eine große Möglichkeit zum 1:0. Tobias Panthen setzte sich über links nach einem schnell ausgeführten Freistoß gut durch und fand den völlig freistehenden Matthias Mennerich im Rückraum, der leider am linken Pfosten scheiterte. Insgesamt war unser Spiel in der ersten Halbzeit aber von vielen leichten Ballverlusten und Unsicherheiten geprägt. Wir forderten insgesamt zu wenig den Ball und luden den Gegner zu vielen Kontersituationen ein, die zum Glück meistens nicht gut zu Ende gespielt worden sind.
Zweimal hatten wir bei Schüssen aus der Distanz Glück, da jeweils die Latte für uns rettete. Das 0:0 zur Pause ging ganz klar in Ordnung.

In der Halbzeitpause haben wir uns vorgenommen, das Spiel aktiver zu gestalten und das gelang uns auch. Zwar gab es kurz nach der Pause noch einen Schockmoment, als ein von Tobi Godglück gut parierter Schuss von einem eigenen Spieler an den Pfosten gelenkt wurde. Danach wurden wir aber zunehmend zwingender und konnten in der 58. Minute das 1:0 durch Andreas Burmester bejubeln. Einen schönen Angriff vollendete Thiemo Hauer per Torschuss und Andreas staubte aus kurzer Distanz ab. In der 67. Minute sorgte dann Thiemo für die Vorentscheidung. Robin Wanke legte eine gute Hereingabe von Maxi von der Ohe im Strafraum überlegt quer auf Thiemo, der mit Wucht zum 2:0 traf.
Danach ließen wir den Ball gut laufen und unsere Defensive arbeitete auch im ganzen Feld besser als im ersten Durchgang. So kam Ochtmissen nur noch zu einigen Distanzschüssen, aber richtig gefährlich wurde es bis zum Schlusspfiff nicht mehr vor unserem Tor. Nach vorne versäumten wir es, einige Konter besser und konzentrierter zu spielen, so dass auch wir nicht mehr zu ganz klaren Chancen kamen. Die beste Möglichkeit für uns hatte Robin kurz vor dem Ende als er bei einem Lupfversuch gefoult wurde, was vom ansonsten souveränen Schiri Marcus Lühmann nicht geahndet wurde.
So feierten wir einen verdienten Sieg und eine gelungene Einweihung unserer neuen Anzeigetafel.
Am kommenden Sonntag haben wir erneut ein Heimspiel. Um 15 Uhr empfangen wir die Reserve vom Vastorfer SK. Anstoß ist um 15 Uhr. Vorab spielt unsere Zwote gegen Oetzen II (13 Uhr).

Die bisherigen Torschützen:

  • Andreas Burmester 2 Tore
  • Thiemo Hauer 2 Tore
  • Jannik Siegemund 2 Tore
  • Robin Wanke 1 Tor

zurück zur News-Übersicht