07.11.2021 Altherren: SVE verliert Spitzenspiel in Uelzen mit 3:2

Von Andreas Burmester
Am gestrigen Samstag trafen wir auswärts auf den Spitzenreiter SC 09 Uelzen. Wir hatten einen starken Kader zur Verfügung - unter anderem feierte Elias Saoud sein Comeback im SVE-Trikot und zeigten gegen den sehr gut besetzten Sportclub ein gutes Spiel. Zu Beginn der Partie hatten wir Glück, dass SC zwei sehr gute Möglichkeiten ausließ, die wir jeweils mit Fehlern im Spielaufbau eingeleitet hatten. Es entwickelte sich eine sehenswerte Partie, in der wir in der ersten Halbzeit das Glück auf unserer Seite hatten.
In der 17. Minute fiel das 0:1 für uns. Ein leicht verunglückter Abschluss von Benjamin Pötzel landete bei Thiemo Hauer, der den Fuß in den Schuss hielt und ihn so auf den richtigen Weg ins SC-Tor brachte. Das Spiel war sehr offen mit Chancen auf beiden Seiten. SC vergab aber vor der Pause jede noch so gute Möglichkeit und wir waren sehr effektiv. So verwertete Benjamin in der 30. Minute nach einem tollen Angriff eine Vorarbeit vom gerade eingewechselten Thomas Meyer zum 0:2. Kurz darauf vergab Thomas noch die Chance zum 0:3, was aber auch des Guten zu viel gewesen wäre. In den letzten Minuten vor der Halbzeit schnürte uns der Sportclub ein ohne dass der Ball den Weg in unser Tor fand.

In die 2. Halbzeit starteten wir sehr stabil und hatten durch Benjamin sogar die Chance auf das 0:3. Die starke Offensivabteilung des Sportclubs hatten wir zunächst gut im Griff. Das änderte sich leider schlagartig nach der Auswechslung des gewohnt defensivstarken Christof Gatzka. Seine acht Minuten Auszeit führten zu Unordnung in unserem Mittelfeld und so trafen Andreas Richter (43.) und Marcel Hoffmann (44.) innerhalb von zwei Minuten zum 2:2-Ausgleich. Die Tore fielen nach dem gleichen Muster. Die Torschützen hatten im Mittelfeld keinen Gegner, nahmen Tempo auf, spielten einen Doppelpass und tauchten dann jeweils frei vor unserem Torwart Marco Steinmetz auf und spitzelten den Ball ins Tor.
Zehn Minuten später traf Sebastian Koch nach dem gleichen Muster sogar zum 3:2. Danach bäumten wir uns nochmal auf und zeigten einen leidenschaftlichen Schlussspurt. Leider vergab Andreas Burmester eine sehr gute Möglichkeit und in der Schlussminute scheiterten Christof (per Fallrückzieher) und David Fischer (per Fernschuss) am Pfosten des Gästegehäuses.
So endete ein tolles Spitzenspiel mit einem verdienten Sieg für die Gastgeber. Genau so gerecht wären aber auch ein Unentschieden oder ein SVE-Erfolg gewesen. Die Hinrunde schließen wir damit auf dem zweiten Tabellenplatz ab.

zurück zur News-Übersicht