06.11.2016 Nächster Streich SVE schlägt Wriedel mit 1:0!

CG: Der TSV, der trotz der heutigen Niederlage die Auswärtstabelle anführt, erwies sich als erwartet schwerer Gegner. Allerdings hatten wir gleich zu Beginn einen guten Konter, der von Jannik Siegemund etwas zu früh abgeschlossen wurde, anstatt noch weiter aufs Tor zuzulassen. Vorausgegangen war ein starker Pass über die Abwehr von Mustafa Dönmez. In der Folge diktierte zwar der Gast das Spiel, hatte aber auch nur wenige Möglichkeiten im ersten Durchgang. Einmal hielt Fabian Hänel einen strammen Cordes-Schuss, der allerdings auch zu unplatziert war und ein anderes Mal entschied der gute Schiedsrichter Kronshage (SV Zernien) nicht auf Elfmeter, als Marcel Kahlmann einen Zweikampf im Strafraum führte. Zumindest eine diskutable Entscheidung. So blieb es dann aber bis zur Pause weitestgehend ruhig und so ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.
In Durchgang zwei dann das alte Bild. Wriedel hat mehr vom Spiel aber echte Highlights blieben zunächst aus. Beide Teams hatten nun ein paar gute Spielzüge, jedoch scheiterte es in entscheidender Sequenz entweder an der Ballverarbeitung oder schon vorher am letzten Pass. Besser machten es nur Jannik und Sören Meyer Mitte der zweiten Halbzeit. Ersterer führte einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und Sören verarbeitete den Ball stark, marschierte alleine aufs Tor zu und besiegte auch den Torwart im 1 gegen 1. Bis zum Ende der Partie riskierte der Gast nun alles, kam allerdings bis zum Schluss zu nur noch einer nennenswerten Aktion. Ein Angriff über unsere linke Seite wurde an den Strafraum zurückgelegt und dort trat ein Wriedeler Angreifer zum Glück und völlig frei über den Ball. Da wir aber auch keinen guten Konter mehr spielten, obwohl die Räume dafür da gewesen wären, blieb es bis zum Schluss eine Zitterpartie, die wir am Ende mit dem nötigen Glück und auch Geschick gewannen. Bestnoten verdienten sich heute, neben unseren gewohnt starken Ultras, Marcel Kahlmann, der nahezu jeden seiner Zweikämpfe gewann und die Abwehr gut organisierte und Sören, der nicht nur das goldene Tor erzielte, sondern auch viel lief und arbeitete.
In der kommenden Woche geht es zum TuS Bodenteich, wo wir schon um 12 Uhr auf die Reservemannschaft treffen.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jan-Ole Schulz 20 Tore
  • Mustafa Dönmez 4 Tore
  • Sören Meyer 4 Tore
  • Sebastian Strzalla 2 Tore
  • Felix Wilhelmy 2 Tore
  • Julian Hänel 1 Tor
  • Niklas Kahlmann 1 Tor
  • Jannik Siegemund 1 Tor
  • 2 Eigentore


zurück zur News-Übersicht