15.04.2024 SVE mit 2:0-Arbeitssieg gegen SV Göhrde


Video von Julians Tor zum 2:0-Endstand

Von Andreas Burmester
Am gestrigen Sonntag trafen wir am Königskamp im ersten Heimspiel seit dem 6.11.23 auf den SV Göhrde. Gegen die kampfstarke Mannschaft konnten wir uns in der Hinrunde glücklich mit 1:3 durchsetzen und wussten, dass ein hartes Stück Arbeit auf uns zukommt.
Aber nach unserer starken Leistung vor einer Woche in Barendorf fehlte offenbar etwas die Spannung bei uns, so dass wir nicht gut in die Partie kamen.
Unser Gast stand recht tief, konnte sich aber häufig spielerisch befreien und startete einige vielversprechende Gegenangriffe. In den entscheidenden Zweikämpfen waren wir aber zumeist der Sieger, so dass Göhrde nicht zu klaren Torchancen kam. Wir gingen mit unserer ersten guten Chance in der 14. Minute durch Jannik Siegemund in Führung. Jannik erlief einen langen Ball von Julian Hänel und überlupfte den Torwart zur Führung. Nur wenige Minuten später vergab Thiemo Hauer die große Chance zum 2:0, scheiterte aber am Torwart. Eine 2:0-Führung hätte uns vielleicht etwas Sicherheit gegeben, so aber blieb vieles Stückwerk. Unsere Führung zur Pause war aber dennoch verdient, da wir in der Offensive insgesamt gefährlicher waren als Göhrde.

Zur 2. Halbzeit wurden Petru Borlan und Jonas Meyer eingewechselt und beide belebten unser Spiel. Richtig großartig war unser Spiel auch in der zweiten Hälfte nicht, aber wir traten nun deutlich dominanter auf als in der ersten Halbzeit. Göhrde kam nun gar nicht mehr gefährlich vor unser Tor. Wir spielten uns selbst aber auch nur wenige gute Möglichkeiten raus, so dass das Spiel ergebnistechnisch lange sehr eng blieb.
Unsere besten Möglichkeiten vergaben Thiemo Hauer, der knapp vorbeischoss, aber auch Petru hätte bedienen können und Jannik mit einem erneuten Lupfversuch, der aber neben dem Tor landete. In der Schlussphase mussten wir noch Marcel Kahlmann ersetzen, der nach einem Zusammenstoß mit einem Göhrde-Spieler einen kleinen Cut an der Stirn davontrug und nicht mehr weiterspielen konnte. Marcel geht es aber glücklicherweise gut und die Platzwunde musste nicht genäht werden. Für ihn kam Thomas Meyer ins Spiel.
In der 82. Minute scheiterte Petru nach einer schönen Einzelaktion am Torwart, die folgende Ecke brachte aber die Entscheidung: Thiemo verlängerte per Kopf und Julian traf aus kurzer Distanz zum 2:0. Danach passiert nicht mehr viel und es blieb daher beim leistungsgerechten 2:0-Arbeitssieg.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jannik Siegemund 15 Tore
  • Robin Wanke 11 Tore
  • Thiemo Hauer 8 Tore
  • Yannic Engelhardt 7 Tore
  • Marcel Kahlmann 6 Tore
  • Thomas Meyer 3 Tore
  • Hamza El Azzouzi 2 Tore
  • Andreas Burmester 2 Tore
  • Maximilian von der Ohe 2 Tore
  • Petru Borlan 1 Tor
  • Oussama Boulanouar 1 Tor
  • Marcel Duisterwinkel 1 Tor
  • Martin Escher 1 Tor
  • Julian Hänel 1 Tor
  • Florian Hoffmann 1 Tor
  • Matthias Mennerich 1 Tor
  • Tobias Panthen 1 Tor
  • 2 Eigentore

zurück zur News-Übersicht