08.04.2024 SVE startet mit 1:3-Erfolg beim TuS Barendorf in die Rückrunde!

Von Jannik Siegemund
Das Warten hatte endlich ein Ende: Mit großer Vorfreude und hoher Anspannung trafen wir gestern auf die bis dato ungeschlagene Barendorfer Reserve. Man merkte unserer Mannschaft die verlängerte Winterpause (knapp fünf Monate!) nicht an. Wir gingen sehr bissig in die Partie und waren sofort bei der Sache. Dadurch entwickelte sich ein sehr umkämpftes Duell zweier Spitzenmannschaften auf einem guten Rasen. Die erste Halbzeit dominierten wir das Spiel, auch wenn daraus keine große Zahl an Torchancen resultierte. Umso besser, dass Jannik Siegemund einen langen Ball auf den rechten Flügel gut verarbeitete, direkt mit Tempo in Richtung Tor marschierte und mit links das 0:1 erzielte (33. Minute). Durch konsequente Defensivarbeit kam Barendorf kaum vor unser Tor, wir ließen den Ball aus der Abwehrkette heraus schön laufen und fanden immer wieder spielerische Lösungen. Kurz vor der Pause konnte Jannik nach einem klugen Steckpass von Neuzugang Lucas Ruttig sogar auf 0:2 erhöhen (45. Minute).

Im Hinspiel gingen wir ebenfalls mit diesem Ergebnis in die Halbzeit, am Ende stand es 3:3. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf wollten wir die zweite Halbzeit bestreiten und die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Das wurde allerdings ein richtig hartes Stück Arbeit. Barendorf warf alles in die Begegnung und konnte nach einem langen Einwurf auf 1:2 verkürzen. Der ansonsten starke Julian Hänel verschätzte sich leicht und Barendorfs Leonhardt nutzte die Gelegenheit eiskalt aus. In der Folge wurde es immer umkämpfter, aber weitestgehend sehr fair. Mit langen Bällen, vor allem nach Standards, sorgte die Heimmannschaft immer wieder für Gefahr. Zwei Hochkaräter vereitelte Rückkehrer Fabian Hänel hervorragend, ansonsten bekamen wir fast immer irgendwie einen Fuß dazwischen und verhinderten die klare Gelegenheit. So kamen wir durch Konter auch hin und wieder gefährlich vor das Barendorfer Tor. In einer Situation versprang Jannik der Ball vor dem Torhüter, Yannic Engelhardt setzte einen Heber leider etwas über das Gehäuse.
Nach Foul an Robin Wanke musste dieser angeschlagen den Platz verlassen, dafür kam Torben Krug in das Spiel und konnte das Zentrum wieder etwas stabilisieren. In der Schlussphase gingen Yannic und Florian Hoffmann ebenfalls mit Schmerzen vom Platz und wurden durch Jonas und Thomas Meyer ersetzt. Neuzugang Petru Borlan feierte sein Debüt, dafür ging Andreas in der 85. Minute vom Platz. Petru benötigte nur wenige Minuten, um sein erstes Ligator zu erzielen. Nach Seitenverlagerung von Thomas zog Petru von links ins Zentrum und tunnelte den Torhüter zum 1:3 Endstand (91. Minute).
Durch die hochmotivierten Einwechselspieler und die insgesamt tolle kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft gingen wir am Ende verdient als Sieger vom Platz. Das Spiel hätte im zweiten Durchgang allerdings auch gut und gerne in eine andere Richtung kippen können. Neben Fabian, der sein erstes SVE-Pflichtspiel seit zwei Jahren bestritt, feierten Petru und Lucas heute Ihr Pflichtspieldebut für den SVE! Herzlich willkommen euch Dreien auch an dieser Stelle.

Am kommenden Sonntag empfangen wir den SV Göhrde am Königskamp. Anpfif ist um 15 Uhr.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jannik Siegemund 14 Tore
  • Robin Wanke 11 Tore
  • Thiemo Hauer 8 Tore
  • Yannic Engelhardt 7 Tore
  • Marcel Kahlmann 6 Tore
  • Thomas Meyer 3 Tore
  • Hamza El Azzouzi 2 Tore
  • Andreas Burmester 2 Tore
  • Maximilian von der Ohe 2 Tore
  • Petru Borlan 1 Tor
  • Oussama Boulanouar 1 Tor
  • Marcel Duisterwinkel 1 Tor
  • Martin Escher 1 Tor
  • Florian Hoffmann 1 Tor
  • Matthias Mennerich 1 Tor
  • Tobias Panthen 1 Tor
  • 2 Eigentore

zurück zur News-Übersicht