12.2.2024 - So liefen die bisherigen Testspiele der 1. Herren

Von Jannik Siegemund
Durch den Rückzug der 2. Mannschaft des Vastorfer SK ist unsere Mannschaft leider weiter zum Zuschauen verdammt. Aufgrund eines spielfreien Wochenendes und der anstehenden Osterfeiertage starten wir erst am 7. April beim TuS Barendorf II in die Rückrunde. Während die anderen Mannschaften ihre ausgefallenen Spiele nachholen, hat unser Trainerteam fleißig Testspiele organisiert. Bei den Witterungsbedingungen im Februar war das keine dankbare Aufgabe.
Den ersten Test der Vorbereitung absolvierten wir beim TSV Wrestedt-Stederdorf am 11. Februar. Nach nur einer absolvierten Trainingseinheit auf dem Platz, merkte man unserem Team das fehlende Ballgefühl doch deutlich an. Trotz dünner Personaldecke konnten wir der aktuell drittplatzierten Mannschaft aus der 1. Kreisklasse ein 2:2 abtrotzen. Unsere Tore erzielten Oussama Boulanouar und Jannik Siegemund.

Am folgenden Sonntag musste das Spiel beim TSV Hitzacker leider platzbedingt abgesagt werden. Glücklicherweise gestattete uns der TSV Groß Hesebeck ein internes Testspiel auf deren B-Platz. Unter Wettkampfbedingungen und dem unparteiischen Schiedsrichter Jens Beier entwickelte sich ein sehr guter Test auf Augenhöhe. Die Partie endete 4:4.
Weiter ging es am 25. Februar in Oldenstadt. Auf sehr gutem Rasen agierten zwei Teams auf Augenhöhe. Fabian Hänel und Lucas Ruttig debütierten nach ihrem Winterwechsel in der Startelf und konnten somit bereits Testspiel-Luft im SVE-Trikot schnuppern. Wir gewannen knapp mit 0:1, das Tor erzielte Jannik. Oldenstadt steht aktuell auf dem dritten Platz in der Parallelstaffel, an diesem Tage hätten wir allerdings deutlich mehr aus unseren Chancen machen müssen. Nicht zu verschweigen ist, dass auch die Heimmannschaft eine 100%ige Torchance (frei vor dem leeren Tor) ausgelassen hat.

Vergangenen Sonntag, den 10. März, trafen wir in Hesebeck auf den TV Rätzlingen. Nach sehr wackeliger Anfangsphase und einem frühen Gegentor, nahmen wir die Partie dann in die Hand und waren sehr effektiv mit unseren Gelegenheiten. Mit einem deutlichem 6:1 ging es in die Halbzeit, die Tore erzielten Jonas Meyer (2), Jannik (2), Yannic Engelhardt und Lucas Ruttig. Im 2. Durchgang schalteten wir scheinbar einen Gang zurück, so dass Rätzlingen noch auf 6:2 verkürzte.

Hiermit möchten wir uns bei Tobi Godglück und dem TSV Groß Hesebeck bedanken. Dass wir eure Anlage (gleich zwei Mal) nutzen durften, ist nicht selbstverständlich! Vielen Dank auch für die Austragung der weiteren Spiele an Wrestedt und Oldenstadt.

zurück zur News-Übersicht