26.09.2022 SVE siegt glanzlos mit 0:4 in Bevensen

Von Jannik Siegemund
Viel los war beim Flutlichtspiel am Freitagabend in Kirchweyhe! Gegen hoch motivierte Gegner konnten wir nahezu aus dem Vollen schöpfen. Andreas vertrat den urlaubenden Trainer und wurde von Marco Steinmetz unterstützt. In Halbzeit eins gab es kaum gute Torchancen auf beiden Seiten, Kirchweyhe war spielerisch stark und extrem bissig in den Zweikämpfen. Aufgrund einiger schneller Gegenspieler standen wir heute etwas tiefer und kamen seltener in die gefährliche Zone, drückten die Heimmannschaft allerdings über lange Zeit tief in ihre Hälfte. Bei geschätzten zehn Eckbällen hätten wir mindestens ein Tor erzielen müssen, ließen allerdings auch wenig zu. Unsere Viererkette stand sicher und meist war es Julian, der davor alle hohen Bälle abfing.

Das besagte Tor glückte uns leider auch nach der Halbzeitpause zunächst nicht. Sebastian wurde nach einem Dribbling im Strafraum gelegt, den fälligen Strafstoß schoss Thiemo leider über das Tor (50. Minute). Kurz darauf scheiterte Thomas per Kopf am Innenpfosten. Dann war es endlich soweit, wieder war es Sebastian mit einem seiner zahlreichen Anläufe auf die Viererkette. Aus dem Gewühl traf er nach Vorarbeit von Thiemo in der 67. Minute zum verdienten 0:1. Doch quasi direkt im Gegenzug kassierten wir den Ausgleich. Ein Freistoß wurde immer länger und länger, kurz vor dem Torwart waren gleich mehrere gegnerische Spieler frei, Bobkowski verlängerte den Ball schließlich ins Tor.
Angetrieben von vielen Zuschauern entwickelte sich auf und neben dem Platz ein sehr hitziges Spiel mit vielen kleinen Foulspielen und Unsportlichkeiten. Kirchweyhe warf alles rein und wurde deutlich stärker. Eine Chance rettete Thomas im letzten Moment mit einer wichtigen Grätsche. Zum Glück erzielte heute Finn sein erstes Tor (Kiste!). Von links zog Finn erneut nach Vorarbeit von Thiemo - in den Strafraum, umkurvte mehrere Gegenspieler und drosch den Ball aus kurzer Distanz ins Tor (78. Minute). Kurz darauf mussten wir nach einem weiteren gefährlichen langen Ball nochmal zittern, danach machte Jannik den Deckel drauf. Simon erkämpfte sich den Ball nach einer Ecke und schickte Jannik über links, dieser hängte zwei Gegenspieler ab und zog in die Mitte und schob sicher zum 1:3 ein (85. Minute). Damit konnten wir heute ein sehr intensives und wichtiges Spiel für uns gewinnen. Leider hat Veerßen für Sonntag abgesagt, es wird auch keinen Nachholtermin geben. Am 01.10. spielen wir auswärts um 17 Uhr gegen Bienenbüttels 2. Herren und am Montag im Pokal zu Hause gegen Ebstorf um 15 Uhr.

Die bisherigen Torschützen:

  • Thiemo Hauer 14 Tore
  • Jannik Siegemund 7 Tore
  • Robin Wanke 5 Tore
  • Marcel Duisterwinkel 4 Tore
  • Sebastian Strzalla 4 Tore
  • Julian Hänel 3 Tore
  • Tobias Panthen 3 Tore
  • Martin Escher 1 Tor
  • Finn Fischer 1 Tor
  • Michael Masch 1 Tor
  • Jan-Ole Schulz 1 Tor

zurück zur News-Übersicht