08.05.2022 Willensstarker SVE verliert in Lüchow mit 3:1

Von Jannik Siegemund
Am gestrigen Samstagabend trafen wir auswärts auf den SC Lüchow. Mit der Unterstützung von gleich fünf Ultras aus der 2. Herren wollten wir auch hier noch einmal alles geben. So gab Alexander Sept sein Comeback in der 1. Herren. Alex und Jan Lepke absolvierten beide fast die vollen 90 Minuten und haben beide ein super Spiel gemacht und alles reingeworfen. Unsere Elf spielte insgesamt eine sehr starke erste Halbzeit und war Lüchow klar überlegen. Immer wieder setzte Jonny, der heute vorne zentral agierte, die gegnerische Abwehr unter Druck und sorgte für große Gefahr. Hinten war kein Durchkommen gegen unsere Fünferkette, Dominik Sprute sicherte ab oder schob zur Hilfe auf die Sechs vor. In der 37. Minute steckte Jonny nach einer tollen Kombination durch, auf den mitgelaufenen Dominik. Dome ging am Torwart vorbei und wurde von diesem gelegt, der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt. Jonny konnte den Elfmeter sicher verwandeln und wir gingen mit der verdienten Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigte Lüchow langsam, dass es für sie noch um alles im Abstiegskampf geht und begann uns etwas weiter in die eigene Hälfte zu drücken. Ärgerlicherweise drehten dann zwei Ecken innerhalb von zwei Minuten das gesamte Spiel. In der 55. Minute schloss Roehl nach einer abgewehrten Ecke aus ca. 16 Metern ab, der abgefälschte Schuss senkte sich unhaltbar ins Tor. Lüchow drückte nun, direkt im Anschluss gab es erneut Ecke. Diese segelte (auf der Grundlinie?) über das Tor. Nach einem Kopfball bekam Tobi Panthen, der einen halben Schritt im Aus stand, den Ball an die Hand und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Diesen verwandelte Lüchow sicher zur 2:1 Führung. Im Gegenzug hätte Jan nach einem tollen Pass fast den Ausgleich erzielt, doch sein Schuss ging weit über das Tor. Nur kurze Zeit später gab es nach einer Schwalbe (die der Spieler später auch zugab) erneut Strafstoß für Lüchow. Der Schiri korrigierte seine Entscheidung indirekt, indem er dem Elfmeterschützen für das Verzögern des Anlaufs die gelbe Karte zeigte und auf Freistoß für uns entschied. Lüchow agierte in der zweiten Halbzeit vor allem nach der Führung deutlich verbessert und man merkte dann bei uns doch, dass viele Spieler eigentlich nicht fit für volle 90 Minuten waren. So nutzte die Heimmannschaft die Lücken und erhöhte in der 86. Minute auf 3:1. Kurz vor Schluss hatten wir noch einmal die Möglichkeit zum Anschluss, Robin Wanke verzögerte einen Konter geschickt und spielte dem nachgerückten Jannik Siegemund in den Lauf, doch Jannik konnte den guten Pass nicht mehr mitnehmen und so endete das Spiel mit 3:1. Das Ergebnis war trotz der Personalsituation aufgrund der ersten Halbzeit und der sehr unglücklichen beiden Gegentore extrem ärgerlich.
Als nächstes empfangen wir die Gäste aus Wendisch Evern bereits am Mittwoch den 11.05. um 19 Uhr auf dem Königskamp.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jonathan Alves-Dias 2 Tore
  • Dominik Sprute 2 Tore
  • Robin Wanke 2 Tore
  • Oliver Grelle 1 Tor
  • Thiemo Hauer 1 Tor
  • Stefan Kaßmann 1 Tor
  • Pascal Lakomski 1 Tor
  • Martin Okon 1 Tor
  • Tobias Panthen 1 Tor
  • 2 Eigentore

zurück zur News-Übersicht