28.02.2022 SVE verliert beim SVE mit 1:0


Copyright Foto: SV Emmendorf

Von Jannik Siegemund
Auf einem wie immer bestens gepflegten Rasen traten wir gestern zum ersten Spiel nach der langen Winterpause in Emmendorf an. Für beide Mannschaften war es ein extrem wichtiges Spiel. Während Emmendorf jeden Punkt für die Aufstiegsrunde benötigt, wollten wir sie mit in die Abstiegsrunde ziehen und statt keinem Punkt, gleich vier Punkte auf unserem Konto verbuchen. Aufgrund von Corona und den Regenfällen der vergangenen Wochen haben beide Teams in der Vorbereitung kaum Spiele absolvieren können. Die Tragweite des Spiels und die lange Pause merkte man beiden Mannschaften auch an.
Es entwickelte sich ein verbissenes Spiel mit sehr vielen Zweikämpfen. Der zuvor unversehrte Platz war bereits zur Halbzeit an vielen Stellen kaum noch ordentlich bespielbar. Wir begannen stark und konnten die Emmendorfer immer wieder mit Balleroberungen und einem schnellen Umschaltspiel überraschen. Leider schafften wir es selten, den Ball in die Räume zu spielen und daher blieb es bei zwei guten Möglichkeiten für uns, die leider vergeben wurden. Emmendorf kam gegen uns im ersten Durchgang gar nicht zurecht. Vor allem Julian Hänel und Stefan Kaßmann (gegen Benjamin Silbermann) und Florian Hoffmann (gegen Marcel Albry) opferten sich in ihren Zweikämpfen auf. Nur nach Standards mussten wir zwei Mal zittern, zur Pause blieb es beim torlosen Unentschieden.
Im zweiten Durchgang stellte Emmendorf um und kam auch besser ins Spiel, trotzdem hätten Dominik Sprute und Jannik Siegemund (im Nachschuss) das 0:1 erzielen können. Leider fiel das Tor auf der anderen Seite. Wir spielten den Ball nicht sauber hinten raus und wurden nach einem Einwurf auf unserer linken Seite ausgespielt, sodass Lucas Gröger in der 71. Minute die Führung für die Heimmannschaft erzielte. Daraufhin versuchten wir mit großem Einsatz den Ausgleich zu erzielen und boten dementsprechend mehr Räume an. Wir fingen uns zwar kein weiteres Tor - Tobias Godglück rettete mehrmals mit starken Paraden und Jannik klärte einen Eckball auf der Linie aber leider erzielten wir im Gegenzug auch keines und so verloren wir das Nachholspiel knapp. Die Leistung und den Zusammenhalt müssen wir unbedingt mit in die kommenden Spiele nehmen.
Das nächste Pflichtspiel und damit der Start der Rückrunde findet voraussichtlich am 20.03. statt.

zurück zur News-Übersicht