05.05.2019 SVE siegt in Melbeck mit 1:2!

AB: Personell liefen wir heute erneut auf dem Zahnfleisch. Neben den Verletzten Florian Friede, Florian Hoffmann und Stephan Schenk mussten wir auch auf den urlaubenden Stefan Kaßmann, auf Yannic Engelhardt (Dienst) und den wegen einer privaten Feier im Freundeskreis verhinderten Marcel Kahlmann verzichten. So lief heute beim SV Ilmenau Martin Escher von Beginn an auf, obwohl er schon 60 Minuten für die Zwote gespielt hatte. Das hinderte aber unsere Elf nicht daran, eine insgesamt tolle Leistung zu zeigen. Gegen formstarke Ilmenauer agierten wir auf Augenhöhe.
Der Start war allerdings sehr unglücklich. Schon in der zweiten Minute erhielten die Gastgeber einen umstrittenen Strafstoß. Dieses Geschenk ließ sich Klepatz nicht nehmen und traf zur Führung für Ilmenau. Danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gastgeber allerdings deutlich mehr Standards hatten. Diese wurden über die gesamten 90 Minuten von uns sehr gut verteidigt. In der 27. Minute führte ein Konter über Jonathan Alves-Dias zum Ausgleich. Jonny spielte seine Geschwindigkeit aus, bediente Malte Meyer, der einen Gegenspieler ausspielte und souverän ins rechte Eck traf. Ilmenaus starke Offensive deutete zwar immer wieder ihre Gefährlichkeit an, im Strafraum waren wir dann aber spätestens Herr der Lage. Mit dem gerechten Unentschieden ging es in die Pause.
Danach änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Ilmenau hatte etwas häufiger den Ball, aber unsere Defensivarbeit war gut. In der 58. Minute konnten die mitgereisten Fans dann unseren Führungstreffer bejubeln. Jonny setzte sich stark über links durch und flankte auf Malte Meyer, der per Kopf zum 1:2 traf. Danach schwanden auf unserer Seite etwas die Kräfte, da einige Spieler angeschlagen in die Partie gegangen waren. Dadurch ergaben sich offensiv auch Möglichkeiten für Ilmenau, die allerdings meistens nur zu Ecken führten. Diese verteidigten wir aber weiterhin gut. Wir versäumten es aber, aus unseren Kontern mehr zu machen. Einmal wurde Malte Meyer noch auf dem Weg zum Tor gelegt, allerdings entschied der etwas unsichere Schiedsrichter Ballin nicht auf Foul. Kurz vor dem Ende verzog der eingewechselte Sören Meyer einen Schuss aus 18 Metern, hätte aber besser den völlig freistehenden Jan-Ole Schulz bedient. In der 5. Minute der Nachspielzeit (es waren drei angekündigt), sah Sami Mansour leider noch die rote Karte. Diese Karte konnte man geben, da Sami zwar den Ball spielen wollte, seine Grätsche aber nur den Gegenspieler traf. Doch auch in den letzten Sekunden konnte sich Ilmenau nicht gegen unsere Defensive durchsetzen und so haben wir uns nun endgültig den Klassenerhalt gesichert.
Bei uns überzeugten insbesondere Jonny, Marcel Albry und Christof Gatzka.
Am kommenden Sonntag treffen wir um 15:00 Uhr am Königskamp auf den kommenden Meister VfL Lüneburg.

Die bisherigen Torschützen:

  • Malte Meyer 16 Tore
  • Jonathan Alves-Dias 11 Tore
  • Stefan Kaßmann 7 Tore
  • Jan-Ole Schulz 6 Tore
  • Sebastian Strzalla 3 Tore
  • Sami Mansour 2 Tore
  • Stephan Schenk 2 Tore
  • Marcel Albry 1 Tor
  • Yannic Engelhardt 1 Tor
  • Christof Gatzka 1 Tor
  • Jannik Siegemund 1 Tor

zurück zur News-Übersicht