30.03.2019 SVE gewinnt in Rosche mit 0:4!

CG: Mit einer taktischen Umstellung - aufgrund einiger Ausfälle - starteten wir am heutigen Samstag in Rosche. So begann Yannic Engelhardt im Mittelfeld und unterstützte dort das Zentrum mit Christof Gatzka und Sebastian Strzalla, die gemeinsam auf der Doppelsechs begannen. Malte Meyer bildete die einzige Spitze und wir gaben bewusst ein wenig mehr Räume für die Gastgeber frei. Diese Taktik ging auch voll auf. Nach einer zehnminütigen Findungsphase standen wir um unsere extrem gut spielende Viererabwehrkette mit Marcel Kahlmann, Manuel Kraft, Stephan Schenk und Stefan Kaßmann sehr gut gegen eine stets gefährlich wirkende Roscher Offensive. Je länger jedoch das Spiel dauerte, desto zielstrebiger wurden unsere Angriffe. Passenderweise setzte Malte dann kurz vor der Pause einen Freistoß mit gefühlten 100kmh in den Knick, nachdem ein guter Angriff über Lennart Grimm erst mit einem Foul beendet wurde. So ging es mit dem knappen, aber durchaus verdienten, Vorsprung in die Pause.
In der Halbzeit gab der Trainer dann erneut eine taktische Änderung bekannt, die nach ca. zehn Minuten in Halbzeit zwei greifen sollte. Der sehr defensiv ausgerichtete Sechser Christof sollte das Feld für Jan-Ole Schulz räumen, der die uns bietenden Räume schnellstmöglich zum Führungsausbau nutzen sollte. Zuvor bauten wir allerdings durch Malte, per Strafstoß, der an ihm selbst verursacht wurde, die Führung aus. Im Anschluss dann der angesprochene Taktikwechsel, der in der Folge ebenfalls voll aufging. Somit konnten wir mit beinahe jedem Angriff Gefahr ausüben und stellten das Ergebnis am Ende auf ein auch in der Höhe verdientes 0:4. Den schönsten Angriff des Tages schloss erneut Malte nach schöner Kombination mit Yannic ab und den vierten Treffer erzielte Jonathan Alves-Dias per Strafstoß nach Foul am emsigen Sebastian. Somit konnten wir in der Tabelle schon fast auf Rosche aufschließen, die nun nur noch zwei Zähler Vorsprung haben und auf Platz sechs liegen. Auch wenn die kommenden Wochen noch durchaus schwierige Spiele für uns bereithalten, kann man noch (wenn man Rosche noch überholt) die viertbeste Mannschaft des Landkreises Uelzen werden. Natürlich müssen wir aber noch immer auch ein Auge auf die Abstiegsplätze werfen, damit wir nicht plötzlich doch noch ein böses Erwachen erleben.
Am kommenden Sonntag geht es am heimischen Königskamp zum nächsten Derby gegen den MTV Barum. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jonathan Alves-Dias 11 Tore
  • Malte Meyer 9 Tore
  • Stefan Kaßmann 7 Tore
  • Jan-Ole Schulz 5 Tore
  • Sami Mansour 2 Tore
  • Stephan Schenk 2 Tore
  • Sebastian Strzalla 2 Tore
  • Marcel Albry 1 Tor
  • Yannic Engelhardt 1 Tor
  • Christof Gatzka 1 Tor
  • Jannik Siegemund 1 Tor

zurück zur News-Übersicht