17.03.2019 SVE erarbeitet sich 2:3-Sieg in Ochtmissen!

AB: Der offene und windanfällige Platz in Ochtmissen war heute gut bespielbar, auch wenn durch den Regen der letzten Tage der Boden natürlich seifig war und der eine oder andere Spieler manchmal mit der eigenen Standfestigkeit zu kämpfen hatte. Von Beginn an war es etwas harte Fußballkost. Insgesamt fehlte bei uns die spielerische Linie der Vorwochen. Trotzdem näherten wir uns dem Tor etwas gefährlicher als es die Gastgeber taten. Leider war der letzte Pass vorm Tor wieder nicht so gut, so dass immer ein paar Zentimeter fehlten. Ochtmissen zeigte eine kämpferisch starke Vorstellung, klare Chancen gab es aber für den OSV in der ersten Hälfte nicht zu verzeichnen. Unsere besten Möglichkeiten vergaben vor der Pause Marcel Albry, Sami Mansour und Lennart Grimm, der knapp an einer Hereingabe vorbeirutschte.
In der zweiten Hälfte passierte dann deutlich mehr vor beiden Toren. Wir gingen aber fahrlässig mit unseren Chancen um und konnten gleichzeitig froh sein, dass Ochtmissen aus den vielen Kontern auch zu wenig machte. In der 61. Minute fiel das etwas überraschende 1:0 für Ochtmissen. Sperl setzte einen Freistoß aus knapp 25 Metern in das Torwarteck unseres Tores. Der zuletzt so starke Fabian Hänel sah da zumindest nicht besonders glücklich aus. Zum Glück schlugen wir schnell zurück. In der 66. Minute setzte sich Malte Meyer über links durch, scheiterte am starken Ochtmisser Torwart Omar, doch der Ball landete bei Sami Mansour, der zum Ausgleich abstauben konnte. Von alleine lief es danach allerdings auch nicht für uns. Nur drei Minuten später ging Ochtmissen erneut in Führung. Wir schliefen bei einem Einwurf und Ochtmissen nutzte unseren Stellungsfehler zu einem schnellen Gegenangriff, den Drews zum 2:1 abschloss. Danach entfachten wir enormen Druck und konnten uns in der 77. Minute über den erneuten Ausgleich freuen. Ein Bogenkopfball von Manuel Kraft landete an der Latte und fiel dann Malte vor die Füße, der den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie drücken konnte. In der 85. Minute scheiterte Malte mit einem direkten Freistoß an Torwart Omar, aber Lennart Grimm wurde beim Nachsetzen gefoult, so dass wir einen Strafstoß bekamen. Diesen vergab Malte recht kläglich mit einem laschen Schuss in die rechte Ecke, den Omar sicher abwehren konnte. Ochtmissen hatte danach auch noch eine gute Möglichkeit, aber zum Glück für uns fehlte dem OSV ein wenig Abschlussqualität. In der 89. Minute setzte sich der heute beste Eddelstorfer, Jonathan Alves-Dias, schön über links durch. Zunächst wurde sein Querpassversuch abgewehrt, im Anschluss holte Torwart Omar Sami von den Beinen, so dass es erneut einen Strafstoß für uns gab. Malte schnappte sich nur ein paar Minuten nach seinem Fehlschuss erneut den Ball, schoss dieses Mal aber deutlich besser und traf zum 2:3-Siegtreffer.
Unter dem Strich steht nach einem durchschnittlichen Spiel unserer Mannschaft ein verdienter Sieg. Am kommenden Sonntag treffen wir am Königskamp um 15:00 Uhr auf den MTV Treubund Lüneburg II.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jonathan Alves-Dias 10 Tore
  • Stefan Kaßmann 7 Tore
  • Malte Meyer 5 Tore
  • Jan-Ole Schulz 5 Tore
  • Sami Mansour 2 Tore
  • Stephan Schenk 2 Tore
  • Sebastian Strzalla 2 Tore
  • Marcel Albry 1 Tor
  • Yannic Engelhardt 1 Tor
  • Christof Gatzka 1 Tor
  • Jannik Siegemund 1 Tor

zurück zur News-Übersicht