10.03.2019 SVE unterliegt starkem VfL Suderburg mit 0:2

AB: Trotz des Dauerregens bei drei Grad Außentemperatur war der Königskamp heute gut besucht. Und die Partie gegen Suderburg war auch sehenswert und verlief auf hohem Bezirksliga-Niveau. Wir hatten den etwas besseren Start und spielten eine ganz starke erste Halbzeit. Wir spielten uns dabei auch einige gute Torszenen heraus, doch leider nutzten wir keine der guten Möglichkeiten. Marcel Albry scheiterte per Kopf nach einer Ecke an der Latte und Malte Meyer scheiterte aus spitzem Winkel an Suderburgs Torwart Leskien. ärgerlich waren einige Fastchancen, bei denen der letzte, eigentlich nicht so komplizierte, Ball nicht gut gespielt wurde. Suderburg wurde zwar in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte etwas agiler, aber ganz klare Chancen waren auf Suderburger Seite nicht zu verzeichnen. Daher ging es mit diesem torlosen Unentschieden in die Pause.
In der zweiten Halbzeit übernahmen unsere Gäste langsam das Kommando und kamen im Verlauf dieser Halbzeit auch zu guten Möglichkeiten. Auf unserer Seite vergab Malte Meyer Mitte der Halbzeit die große Chance zur Führung, als er einen Kopfball aus einem Meter am Tor vorbeisetzte. Es blieb aber auch in Durchgang zwei dabei, dass wir im letzten Drittel technische Mängel bei der Ballannahme zeigten oder die Laufwege nicht stimmten. Zudem konnte sich unsere Offensivspieler insgesamt viel zu selten in ihren Zweikämpfen behaupten. Suderburg kam in der 79. Minute durch einen schön ausgespielten Konter durch Maulhardt zur Führung. Kurz darauf verdaddelte der VfL die große Chance zum 0:2 und hielt uns im Spiel. In der 90. Minute hatten wir dann nochmal die Möglichkeit zum 1:1, aber Stefan Kaßmann schob den Ball knapp rechts am Tor vorbei. Die letzte Aktion des Spiels nutzte Ohneseit zum 0:2.
Die etwas reifere und spielerisch bessere Mannschaft konnte somit verdient drei Punkte auf die Heimreise mitnehmen. Spiele gegen Spitzenmannschaften wie Suderburg kann man nur mit etwas Spielglück gewinnen und natürlich sollte man dann auch seine wenigen, aber dafür hochwertigen, Torchancen nutzen. Am kommenden Sonntag steht das wichtige Auswärtsspiel beim Ochtmisser SV an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Die bisherigen Torschützen:

  • Jonathan Alves-Dias 10 Tore
  • Stefan Kaßmann 7 Tore
  • Jan-Ole Schulz 5 Tore
  • Malte Meyer 3 Tore
  • Stephan Schenk 2 Tore
  • Sebastian Strzalla 2 Tore
  • Marcel Albry 1 Tor
  • Yannic Engelhardt 1 Tor
  • Christof Gatzka 1 Tor
  • Sami Mansour 1 Tor
  • Jannik Siegemund 1 Tor

zurück zur News-Übersicht